Home / Produkte / Technische Gläser / AF 32® eco

AF 32® eco

Alkalifreies Aluminium-Borosilicat-Dünnglas

Besondere Eigenschaften

  • Alkalifrei in der Synthese*
  • Geringer thermischer Ausdehnungskoeffizient
    ähnlich dem von Silizium
  • Extrem glatte Oberflächen
  • Hohe optische Transmission
  • Hervorragende Oberflächenqualität und Ebenheit
  • Geringe Mikrorauigkeit < 1 nm (RMS)
  • Anwendungstemperatur bis ca. 600 °C

Typische Anwendungen

  • Alkalifreie Glaswafer für Halbleiteranwendungen
  • Basisglas für MEMS-Anwendungen
    (Micro-Electro-Mechanical Systems)
  • Wafer für Mikroarrays
  • Abdeckungen für Optoelektronik und optische Sensoren
  • Substrate für die Hybridelektronik
  • Elektronische Displays
  • Interposer
  • Abstandshalter aus Glas
  • Alkalifreie Mikroskopiegläser

Verwandte Glastypen

  • Alkalifreie Gläser:
  • EAGLE2000 (Alkalifreies Boro-Aluminiumsilicatglas)
  • 1737F (Alkalifreies Boro-Aluminiumsilicatglas)
  • AF 45 (Alkalifreies, modifiziertes Borosilicat-Displayglas)
  • 7059 / 7059F (Alkaliarmes Barium-Borosilicatglas)
  • Dünngläser:
  • D 263 T (Borosilikat-Dünnglas)
  • AS 87 eco (Ultradünnes Alumosilikatglas)
  • MEMpax® (Dünnes Borosilicatglas)
  • 0211 (Borosilikatglas-Dünnglas)
  • Selektiertes Floatglas (Kalk-Natron-Dünnglas)

Preisanfrage

48 h-Eilservice Symbol Im 48 h-Eilservice bestellbar

Das alkalifreie* Aluminium-Borosilicatglas AF 32® eco wird im sogenannten Down-Draw-Verfahren hergestellt. Dieser Prozess ermöglicht die Herstellung von sehr geringen Glasdicken und erzielt eine besonders niedrige Mikrorauigkeit von typisch < 1 Nanometer (RMS). Der Ausdehnungskoeffizient von 3,2 x 10–6, welcher sehr gut zu dem von Silizium passt, macht zahlreiche Anwendungen in der Halbleiterindustrie möglich. Wafer in MEMS-Anwendungen (Micro-Electro-Mechanical Systems) basieren oft auf AF 32® eco Glas. Auch in der Forschung gibt es zahlreiche Einsatzgebiete für dieses hochwertige Dünnglas. So fertigen wir regelmäßig spezielle Objektträger und Deckgläschen aus AF 32® eco mit verschiedensten Abmessungen und Formen.

Eine hohe Lichttransmission im Sichtbaren sowie im gesamten Infrarotbereich bis ca. 2700 nm, erlaubt viele interessante optische und optoelektronische Anwendungen. Bei den kleineren Glasdicken ist neben der exzellenten Durchlässigkeit für sichtbare und infrarote Wellenlängen eine gute Transmission bis in den UVB-Bereich herab gegeben.

Das "eco" in der Materialbezeichnung bedeutet, dass SCHOTT ausschließlich umweltfreundliche Läuterungsmittel bei der Schmelze des Dünnglases verwendet. AF32 ist derzeit im Dickenbereich von 0,10 mm bis 0,50 mm verfügbar. (Siehe Tabelle)

Um Fenster, Substrate, Wafer, Objektträger oder Deckgläschen aus alkalifreiem AF 32® eco mit individuellen Abmessungen anzufragen, klicken Sie auf nachfolgende Schaltfläche oder auf eine Standarddicke in der Dickentabelle.

 

Preisanfrage

 

*Herstellungsbedingt und durch Spuren in den Rohstoffen ist laut SCHOTT ein Restalkaligehalt von bis zu 0,2 Gewichtsprozent im fertigen Glas möglich.

 

Spezifikationen


Spektrale Transmission SCHOTT AF 32® eco
bei 0,5 mm Glasdicke

SCHOTT AF32® eco, optische Transmission
Kurve vergrößert anzeigen

UV-Transmission
SCHOTT AF 32® eco bei Dicke 0,2 mm

AF 32® eco von SCHOTT, UV-Transmission
Kurve vergrößert anzeigen


Standarddicken

(Zum Anfragen bitte Glasdicke anklicken)

Dicke (mm)

Toleranz

48 h-Eilservice Symbol
0,100 ±0,015
0,200 ±0,020
0,300 ±0,020
0,400 ±0,020
0,500 ±0,030
Mit "✔" markierte Dicken sind auch im 48h–Eilservice lieferbar.

Optische Eigenschaften

  • Abbesche Zahl: ve = 62,4

Brechzahlen

Bezeichnung

Wellenlänge (nm)

Brechungsindex

ng
436
1,5200
nF'
480
1,5161
nF
486
1,5156
ne
546
1,5119
nd
587,5
1,5100
nD
589,3
1,5099
nC'
644
1,5079
nC
656
1,5075

Mechanische Eigenschaften

  • Dichte: 2,43 g/cm3
  • Elastizitätsmodul E: 74,8 kN/mm2
  • Spannungsoptischer Koeffizient C:
    3,1 x (1,02 x 10–12 m2/N)
  • Poissonzahl μ: 0,238
  • Torsionsmodul G: 30,2 kN/mm2
  • Knoop-Härte HK0,1/20: 490
  • Vickers-Härte HV0,2/25: 540

Thermische Eigenschaften

  • Thermischer Ausdehnungskoeffizient:
    3,2 x 10–6/K (20 °C ; 300 °C)
  • Wärmeleitfähigkeit in W/(m x K): 1,16 (89 °C)
  • Mittlere spezifische Wärmekapazität cp:
    0,80 J/(g x K), (20 °C - 100 °C)
  • Viskositäten:
    • Erweichungspunkt (107,6 dPa): 970 °C
    • Oberer Kühlpunkt (1013 dPa): 731 °C
    • Untere Kühltemperatur (1014,5 dPa): 686 °C
  • Transformationstemperatur Tg: 717 °C

Chemische Eigenschaften

  • Hydrolytische Beständigkeit nach DIN ISO 719:
    • Resistenzklasse HGB 1
    • Basenäquivalent je g Glasgrieß: 10 μg/g
  • Säurebeständigkeit nach DIN 12 116:
    • Säureresistenzklasse S4
    • Halber Oberflächengewichtsverlust nach 6h:
      > 60 mg/dm2
  • Laugenbeständigkeit nach DIN ISO 695:
    • Laugenresistenzklasse A3
    • Oberflächengewichtsverlust nach 3h:
      210 mg/dm2

Elektrische Eigenschaften

Dielektrizitätskonstante εr

Frequenz in GHz
0,001
1,0
2,0
5,0
24
77
 
5,1
5,1
5,1
5,1
5,1
5,0

Dielektrischer Verlustfaktor tan(δ) x 10-4

Frequenz in GHz
0,001
1,0
2,0
5,0
24
77
 
28
35
39
49
90
110
  • Spezifischer Durchgangswiderstand ρ(Ω x cm)
    für Wechselstrom (50 Hz):
    • 7,9 x 1011 (250 °C)
    • 1,1 x 1010 (350 °C)
  • Spezifischer Gleichstrom-Durchgangswiderstand ρD:
    • 7,9 x 1011 Ω x cm (250 °C)
    • 1,1 x 1010 Ω x cm (350 °C)
    • 1,5 x 108 Ω x cm (500 °C)

Weitere detaillierte Informationen erhalten Sie auf Anfrage.


Alle gemachten Angaben und Spezifikationen sind mittlere Richtwerte und nicht garantiert. Bitte beachten Sie außerdem unsere "Hinweise zu Spezifikationen".